Burgruine Treuchtlingen

Bestimmt ist euch schon aufgefallen, dass immer mehr Burgen und Bauten aus den alten Zeiten verfallen. Sind sie nicht aus irgendwelchen Gründen denkmalgeschützt oder in Hand des Freistaats, so scheint es, sind die goldenen Zeiten des Bauwerks vorbei.
Dass das nicht zwingend der Fall sein muss, zeigt der Burgverein Fördergemeinschaft Burg Treuchtlingen e.V. Denn dieser hat sich in den 70er Jahren gegründet und es sich zur Aufgabe gemacht, die Burgruine Treuchtlingen vor ihrem traurigen Schicksal zu befreien. Umfangreiche Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten waren die Folge.

Die teilweise rekonstruierte Burgruine in Treuchtlingen war einst eine Spornburg.
Das bedeutet, dass sie auf einem Bergsporn errichtet wurde und sich zu mindestens zwei Seiten am Abgrund des Bergs befindet. Früher war eine solche Lage nicht nur aus verteidigungstechnischen Gründen klug, sondern auch, weil sich so die Wasserversorgung leichter bewerkstelligen ließ. Für Brunnen musste an einer solchen Position oft weniger tief gegraben werden.
Kein Wunder also, dass sich mehrere Bauherren von Burgen im Altmühltal damals für eine solche Spornburg entschieden haben. Ein sehr bekanntes Beispiel hierfür ist die Burg Kipfenberg.
Heute ist die Burgruine Treuchtlingen übrigens auch als Obere Veste bekannt.

Seit 2010 ist das Gelände frei zugänglich und kann kostenlos bestaunt werden. Von hier aus bietet sich auch ein wunderschöner Blick auf die Stadt Treuchtlingen. Auch die Zisterne, die aus Originalsteinen wieder aufgebaut wurde und die Herdplatte der Burgküche sind kleine Highlights in der Burg.
Die Schlüssel für den Burgturm können nach Absprache bei der Gemeinde Treuchtlingen ausgeliehen werden. Hierfür ist oft eine kleine Kaution nötig, doch kommt man der Geschichte der Burg noch ein Stückchen näher.

Und wem das an mittelalterlichem Burgfeeling noch nicht genug ist: Alle drei Jahre findet auf der Oberen Veste ein besonderes Historisches Burgfest, das zwei Tage andauert und mit vielen Highlights glänzt. Zuletzt fand es im Juni 2016 statt – das heißt 2019 dürfen wir uns auf das nächste große Burgfest in Treuchtlingen freuen.

Wart ihr schon mal auf der Burgruine Treuchtlingen? Oder gibt es in eurer Gegend noch weitere spannende Ruinen, die wieder aufgebaut wurden?

Kerstin

 

9 Gedanken zu “Burgruine Treuchtlingen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s