ARNDTHÖHLE ATTENZELL

Etwa 750 m nordöstlich von Attenzell entfernt liegt die Arndthöhle. 80 Stufen führen uns ins Herz der Höhle. Ganze 30 Meter tief ist sie – entstanden aus Karsthohlräumen.
Im Inneren hatte sich einst Karstwasser gesammelt, das die Höhle formte, bevor das Wasser durch zwei Abflusskamine entfloss.

Arndthöhle Attenzell

Zurück blieb die heute bekannte Arndthöhle, die unter Denkmalschutz steht. Betreten kann man sie dennoch – allerdings ohne Führung und auf eigene Gefahr.
Informationen zur Höhle liefert ein kleines Infoschild direkt vor der letzten Abzweigung zur Arndthöhle.
Rund um die Höhle ist ein Geländer angebracht, durch das man die Höhle von außen beobachten kann. Betonstufen führen dann ins Innere hinein.

Arndthöhle Wegweiser

Arndthöhle Aufgang Treppen

Wenn ihr euch zu einem Ausflug entscheidet, vergesst auf keinen Fall eure Taschenlampe. Im Inneren der Höhle gibt es einiges zu entdecken.
Da es in der Arndthöhle auch im Sommer kühl bleibt, solltet ihr euch warm anziehen oder eine Jacke mitnehmen, wenn ihr auf Erkundungstour gehen wollt.

Arndthöhle

Im Winter ist der Zutritt zur Höhle verboten, weil dort Fledermäuse überwintern. Auch die Höhlenspinne und Nachtfalter nennen die Arndthöhle ihr Zuhause.

 

Der Weg zur Arndthöhle ist ab Attenzell an der Straße angeschrieben. Einen extra ausgewiesenen Parkplatz gibt es leider nicht, vielleicht könnt ihr aber in oder um Attenzell herum einen Parkplatz finden.
Der Besuch der Arndthöhle lässt sich auch super mit einer Wanderung kombinieren. Vielleicht ja nach Schloss Arnsberg oder entlang des Mühlenwegs?

4 Gedanken zu “ARNDTHÖHLE ATTENZELL

    • altmuehltaltipps schreibt:

      Hallo Oliver,
      ja, das ist oft so, dass die Orte, die eigentlich in der Nähe sind, die sind, die man am wenigsten kennt oder wo man oft noch gar nicht war 😉 Vielleicht schaffst dus ja mal ins Altmühltal – hier gibts noch viel mehr tolle Tipps 😉
      Freue mich auch über Erfahrungsberichte!
      Liebe Grüße, Kerstin

      Gefällt mir

  1. Katharina schreibt:

    Hey, das sieht ja wirklich toll und sehenswert aus. Ich wünschte ich würde mir mal die Zeit nehmen, für mich unbekannte Flecken zu erkunden. Schön das du solche Orte aufzeigst. Alles Gute weiterhin.
    Liebe Grüße Katharina

    Gefällt mir

    • altmuehltaltipps schreibt:

      Hallo Katharina,
      danke für deinen lieben Kommentar! 🙂 Freut mich sehr, dass dir mein Beitrag gefällt 😉
      Kann gut verstehen, was du damit meinst: Oft gibt es so viele tolle Dinge, die gar nicht so weit von uns entfernt liegen, die wir aber gar nicht richtig kennen 😉 Finde das immer sehr schade und versuche das zu ändern … 😉
      Liebe Grüße, Kerstin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s